44. Internationaler Jugendwettbewerb

2013er Bundessiegerin Tophinke erneut erfolgreich

Harsewinkel (eph). Michelle Tophinke aus Harsewinkel, Bundessiegerin 2013 im Internationalen Jugendwettbewerb, hat auch in diesem Jahr bei der 44. Ausgabe des weltweit größten Kreativwettbewerbs für Kinder und Jugendliche wieder ihre besondere künstlerische Klasse bewiesen. Für ihre Malarbeit zum Thema „Träume“ erhielt die ehemalige August-Claas-Schülerin und jetzige Besucherin des Reckenberg-Berufskollegs in Rheda-Wiedenbrück einen mit 50 Euro dotierten Landesförderpreis.  Mit einem Sieg auf regionaler Ebene hatte sich die 17-Jährige zuvor für den Landesentscheid in Münster qualifiziert.

Der Internationale Jugendwettbewerb ist an vielen Schulen des Kreises Gütersloh seit Jahren fester Bestandteil des Kunstunterrichts. Die Themen greifen häufig aktuelle gesellschaftliche Diskussionen auf. Bei der 44. Ausgabe gingen die Volksbanken auf die Suche nach Traumbildern. „Zeig uns deine Träume“ hieß es für alle Teilnehmer im Grundschulalter. „Traumhafte Welt!“ lautete die Aufgabenstellung bei den Klassen 5 bis 9. Und „Traumwandler gesucht!“ war das Motto der Klassen 10 bis 13.

Säfte der Natur, die direkt aus dem Wasserhahn gezapft werden können, ist die Vision des Bildes von Michelle Tophinke. „Tolle Idee, phantastisch gezeichnet“ urteilte die Münsteraner Landesjury aus Kunstprofessoren, Kunsthistorikern und frei schaffenden Künstlern und vergab einen der begehrten Förderpreise.

Auch im 44. Jahr seines Bestehens hat der Internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken wieder Massen von Schülern motiviert. Allein bei der Volksbank im Ostmünsterland, hier hatte „Titelverteidigerin“ Michelle Tophinke ihre Arbeit eingereicht, war ein Berg aus mehr als 2.700 Bildern von zwölf Schulen zu sichten, zu erfassen und für die Jurysitzungen aufzubereiten. Darüber hinaus entstanden im Geschäftsgebiet der Bank auch vier Filmbeiträge zum Thema „Träume“.