43. Internationaler Jugendwettbewerb

Ortssieger ausgezeichnet

Bankvorstand Norbert Brockpähler (hintere Reihe 4. v. l. ), Jugendmarktberaterin Michaela Hauertmann (hintere Reihe 3. v. l.) und Marketingleiterin Tanja Holtkötter (hintere Reihe l.) gratulierten gemeinsam den jungen Künstlerinnen und Künstlern zu ihrem diesjährigen Ortssieg.

 

Die besten Nachwuchskünstler des 43. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“ der Volksbank im Ostmünsterland eG stehen fest. 2.547 junge Talente aus Beelen, Clarholz, Greffen, Harsewinkel, Marienfeld und Lette setzten das Thema „Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!“ in ihren Bildern ideenreich um. Zusätzlich gingen in diesem Jahr auch noch 8 Kurzfilme bei der Volksbank ein. „Es freut uns sehr, dass auch in diesem Jahr die Kinder und Jugendlichen aus unserem Geschäftsgebiet sich wieder so zahlreich bei „jugend creativ“ beteiligt haben. Die Kreationen zeigen eindrucksvoll, wie vielfältig die Natur ist und wie die jungen Menschen sich zum Erhalt der Vielfalt in unserer Natur stellen. Beeindruckende Einreichungen mit einem hohen Grad an Einfallsreichtum und künstlerischem Geschick machten es der Jury nicht leicht, die besten Beiträge zu wählen“, so Tanja Holtkötter, Marketingleiterin der Volksbank während der feierlichen Siegerehrung am 06. Juni im Waldhof. Seit mehr als 40 Jahren richten Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ aus. Europaweit gehen jährlich rund eine Million Wettbewerbsbeiträge ein. Damit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben weltweit. Die Aufgaben der Teilnehmer unterschieden sich je nach Altersgruppe: „Entdecke die Welt der Tiere und Pflanzen!“ dazu waren die Erst- bis Viertklässler aufgefordert. Für die Schüler der fünften bis 9. Klasse lautete die Aufgabe: „Erkunde die Vielfalt der Natur!“ Die Oberschüler (10. bis 13. Schuljahr) hatten das Thema: „Bewahre die Vielfalt der Natur!“ Die Siegerinnen und Sieger im Malwettbewerb in der jüngsten der vier Altersgruppen 1. und 2. Schuljahr sind: (1. Platz) Jasmin Dragicevic (2. Platz) Ida Hennemann und  (3. Platz) Melanie Reker. Bei den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen wurden ausgezeichnet: (1. Platz) Hannah Reckordt (2. Platz) Elia Volmering und (3. Platz) Michelle Neufeld. Bei den Klassen 5 und 6 heißen die Ortssieger: (1. Platz) Nina Schumacher (2. Platz) Elias Stricker und (3. Platz) Marie Wiedenlübbert. In den Stufen 7 – 9 hatten die Nase vorn: (1. Platz) Delia Alexandra Cassaghi (2. Platz) Larissa Forntheil und (3. Platz) Lea Kiffmeier. In der Oberstufe (10. – 13. Schuljahr) wurde ausgezeichnet: (1. Platz) Michelle Tophinke. Insgesamt wurden in diesem Jahr wieder 58 Ortssieger ermittelt. Alle Siegerbilder können demnächst auf der homepage der Volksbank unter www.volksbank-ioml.de bewundert werden.

 

14 Schülerinnen und Schüler hatten in diesem Jahr nicht nur auf Ortsebene Erfolg, denn ihr Bildbeitrag wurde zusätzlich auch auf Bezirksebene ausgezeichnet. Über einen Bezirksförderpreis, dotiert mit 30 EURO, konnten sich freuen: Lara Hildebrandt, Luisa Mainka, Maurice Werner, Leander Diedam, Marie Wiedenlübbert und Sophia Kleineheinrich . Sechs weitere Schülerinnen konnten sogar einen Bezirkssieg, dortiert mit 40 EURO, erringen. Sie heißen: Jasmin Dragicevic, Elia Volmering, Janins Rose, Nina Schumacher, Delia Alexandra Cassaghi, Clara Sophie Stadtmann, Laura Austermann und Michelle Tophinke. Michelle hatte dann noch mehr Glück, denn ihr Bild wurde zusätzlich erst auf Landesebene und dann auch noch mit einem Bundesförderpreis ausgezeichnet. Für den 3. Landespreis kann sie sich jetzt über ein Preisgeld von 100,00 € freuen und als Bundessiegerin ist sie zusätzlich Ende Juli zu einer Woche Sommerakademie in der internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg nahe der Flensburger Förde eingeladen.