Elisabeth Drees nach über 47 Jahren im Berufsleben in den Ruhestand verabschiedet

Gemeinsam verabschiedeten die beiden Bankvorstände Meinhard Deppe (rechts) und Norbert Eickholt (links) Elisabeth Drees an ihrem letzten Arbeitstag.

 

Vor einigen Tagen konnten die beiden Vorstände Meinhard Deppe und Norbert Eickholt, mit einem großen Dankeschön für über vier Jahrzehnte Unternehmenstreue und vielen guten Wünschen für die Zukunft, Elisabeth Dress in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Nach 47 Arbeitsjahren für die Volksbank geht für sie „eine schöne Zeit zu Ende“, die sie nicht missen möchte. Jetzt kann sich Elisabeth Drees, die in Warendorf zu Hause ist, intensiv ihrer Familie und den privaten Interessen widmen.

Am 01. April 1968 begann die gebürtige Greffenerin ihre Laufbahn mit einer Ausbildung bei der damaligen Spar- und Darlehnskasse Harsewinkel. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung waren zuerst Tätigkeiten am Schalter, im Service-Bereich und in der Kundenberatung der Bank angesagt. Aufgrund ihrer Erfahrungen wurde Elisabeth Drees 1987 Bereichsleiterin des Service-Centers der Hauptstelle in Harsewinkel. Hier hat sie einige Jahre u. a. auch die Betreuung der Bankauszubildenden übernommen. Den Harsewinkeler Kunden stand sie bis zuletzt als verlässliche und kompetente Ansprechpartnerin in der Volksbank zur Seite. Die Menschen vor Ort lagen ihr besonders am Herzen – so pflegt sie mit vielen Kunden langjährige und freundschaftliche Kontakte.