Ein Berufsleben bei der Volksbank geht zu Ende

Nach fast 47 Jahren vorbildlicher Karriere wurde jetzt Heinz Tillmann, ein „Urgewächs“ der Volksbank Harsewinkel, von den beiden Bankvorständen Meinhard Deppe (rechts) und Norbert Eickholt (links) mit vielen persönlichen Worten und einen großen Dankeschön in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Heinz Tillmann, Marktbereichsleiter der Volksbank Harsewinkel, geht nach jahrzehntelangem Engagement für das Unternehmen Ende Juni in den wohlverdienten Ruhestand. Er war über 46 Jahre bei der heimischen Volksbank beschäftigt. Nicht nur als Berater, sondern auch als Freund und Kollege, konnte er über viele Jahre hinweg seine Erfahrungen weitergeben und somit wesentlich zur positiven Entwicklung der Bank in den letzten Jahrzehnten beitragen.

Am 01. August 1968 begann er seine Ausbildung in der damaligen Spar- und Darlehnskasse Harsewinkel, die er im Sommer 1971 erfolgreich abschloss. Nach Beendigung seiner Bundeswehrzeit wurde er zunächst am Schalter im Service-Bereich und in der Kundenberatung eingesetzt. In den Jahren 1982 – 1987 übernahm er die Leitung der damaligen Zweigestelle an der Münsterstraße. Von 1987 bis zu ihrer Schließung am 31.12.2010 leitet Heinz Tillmann die Zweigstelle Röwekamp. Bis zuletzt stand er den Kunden als Marktbereichsleiter in der Hasewinkler Hauptstelle als verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

In seinem neuen Lebensabschnitt hat Heinz Tillmann nun mehr Zeit den vielfältigen Interessen nachzugehen und sich der Familie und den Enkelkindern zu widmen.

Bevor er in den Ruhestand gehen konnte, übergab er jetzt sein Aufgabengebiet an seinen Nachfolger Mirko Bostelmann, der ihn bereits seit längerer Zeit als Stellvertreter unterstützte.