Volksbank im Ostmünsterland eG unterstützt Vohrener Kuh-Prozession

Alten Aufzeichnungen lässt sich entnehmen, dass die einzige Wallfahrtsprozession zum Gnadenbild der „Glorreichen Jungfrau von Warendorf“ in der St. Laurentius Kirche, die Vohrener Kuh-Prozession ist.

1763 wurde lt. Überlieferung die Bauernschaft Vohren von einer verheerenden Viehseuche heimgesucht, dem der gesamte Rindviehbestand der Bauernschaft zum Opfer fiel. In ihrer Not beschlossen die Vohrener, zur Abwendung solchen und künftigen Übels jährlich zu Mittsommer auf ewige Zeiten einen Bittgang

zum Gnadenbild zu halten. Und auch in diesem Jahr hat bereits die jährliche Prozession stattgefunden. Damit die Veranstaltung entsprechend übertragen werden konnte, wurde eine neue Lautsprecheranlage benötigt. Dank der Spende der örtlichen Volksbank Beelen konnte diese jetzt angeschafft werden.

Lutz Niewöhner, Marktbereichsleiter der Volksbank Beelen (rechts) besuchte jetzt noch einmal das Orgateam (v. l. n. r.) Hubert Fromme, Andreas Austermann, Hubert Austermann, Michael Laumann, um die Lautsprecheranlage nachträglich symbolisch zu übergeben.